Die Quäker-Hilfe Stiftung auf dem Kirchentag in Berlin (24.-28. Mai 2017)

 

Der Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin

 

Fünf Tage lang, vom 24. bis 28. Mai 2017, wird der Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin und Wittenberg das 500-jährige Jubiläum der Reformation feiern. Über ethnische und religiöse Grenzen hinweg sind Besucher jeglichen Alters eingeladen, an Konzerten, Workshops und politischen Debatten teilzunehmen. Auch die Quäker-Hilfe Stiftung stellt sich und ihre Friedensarbeit auf dem “Markt der Möglichkeiten” vor.

 

Zum Jubiläumsjahr werden 100.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Perfekt darauf abgestimmt bietet der Kirchentag 2017 ein vielfältiges Programm: Workshops, Ausstellungen, Konzerte, Gottesdienste, Feierabendmahle, Hauptvorträge und Podiumsdiskussionen. Somit stehen nicht nur religiöse, sondern auch gesellschaftspolitische Themen auf der Agenda.  

 

Neben diesen Veranstaltungen können Besucher auch auf dem “Markt der Möglichkeiten” verschiedene Initiativen, Gruppen und Organisationen kennenlernen. Höhepunkt des Kirchentages bildet das Festwochenende auf der großen Wittenberger Elbwiesen. Mit Schlafsack und Isomatte  können Besucher die Nacht unter freiem Himmel verbringen, um den Sonnenaufgang und dem Festgottesdienst entgegen zu fiebern. Dabei feiert man nicht nur den Festgottesdienst gemeinsam, es wird auch zusammen gepicknickt und musiziert.

 

Die Quäker-Hilfe Stiftung lädt Sie herzlich ein, bei ihrem Stand (Halle 2.1/Stand C16) auf dem “Markt der Möglichkeiten” vorbeizuschauen. Dort stellen wir Ihnen die die Arbeit und die Projekte der Stiftung vor und Sie können  mit uns über Ihre Ideen zu Frieden und Gerechtigkeit diskutieren.

 

Mehr Informationen zum Kirchentag erhalten Sie

auf der Homepage des Veranstalters (https://www.kirchentag.de/) 

und auf unserer Facebook-Seite!