Haiti

Schon seit vielen Jahren sind die Quäker in Haiti engagiert. Nach dem schweren Erdbeben im Januar 2010 waren sie zur Stelle, um die Ernährung und medizinische Versorgung der Erdbebenopfer zu gewährleisten. Viele Menschen sind inzwischen in ihre Wohngebiete zurückgekehrt und versuchen, wieder Fuß zu fassen. Doch Haiti ist ein Land mit enormen Problemen. Die Armutsrate ist hoch, ganze Stadtviertel liegen noch heute in Ruinen und viele Menschen leben nach wie vor in behelfsmäßigen Hütten. Möglichkeiten, den Lebensunterhalt zu verdienen, gibt es kaum. Immer wieder bricht Gewalt aus – auch ein Zeichen der Perspektiv-losigkeit gerade der jüngeren Menschen.

 

Die arme Bevölkerung Haitis erlebt tagtäglich Gewalt. Rivalisierende Banden kämpfen miteinander oder mit der Polizei. Im privaten wie öffentlichen Leben gilt oft der Grundsatz: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Schulen, der Ort, an dem Kinder sicher sein sollen, sind selbst Brutstätten von Gewalt. Regelmäßig kommt es zu Überfällen, Kämpfen, dem Einsatz von Waffen oder sogar Morden. Gewalt ist an der Tagesordnung und gilt als normal und legitim.

 

In Haiti sind es Kirchen und andere Organisation, die fast 90% der Schulen in Haiti betreiben. Da der Staat diese Schulen nur sehr unzureichend finanziert, wird von den Eltern Schulgeld verlangt. Angesichts der enormen Armut in Haiti ist es kein Wunder, dass nur etwa 50% der Kinder und Jugendlichen zur Schule gehen. Die Analphabeten rate unter den Erwachsenen liegt bei fast 60%. Unter diesen Umständen sind die Chancen gering, dass sich die Menschen in Haiti selbst aus Armut und Abhängigkeit befreien können.

Ziele der Quäker in Haiti

Da Schule und Bildung eine zentrale Rolle in der Konfliktbearbeitung spielen, setzten die Quäker mit ihrer Arbeit in Haiti genau dort an. Schulen sollen wieder Orte des Schutzes und Lernens sein, Orte, an denen Kinder und Jugendliche  fern von alltäglicher Gewalt und psychischer Belastung lernen und sich entwickeln können.

 

Außerdem versuchen die Quäker mit ihren Angeboten für Erwachsene, den Menschen in Haiti eine Perspektive zu geben und ihnen den Weg in ein selbstbestimmtes Leben, ohne Armut, Gewalt und Willkür zu ermöglichen.

So hilft Ihre Spende

Leisten Sie Ihren persönlichen Beitrag für eine gerechtere Welt! Unterstützen Sie die Arbeit der Quäker durch eine Spende.