Kambodscha

Kambodscha ist bis heute gezeichnet von Bürgerkrieg, Vietnamkrieg und nicht zuletzt der brutalen Herrschaft der „Khmer Rouge“, die von 1975 bis 1978 über 2 Millionen Menschen ermordeten. Obwohl in jüngster Zeit eine langsame wirtschaftliche Erholung verzeichnet werden konnte, leiden die Menschen noch immer an den wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Geschichte ihres Landes.

Ziele der Quäker in Kambodscha

Seit 1997 engagieren sich die Quäker in Kambodscha. Sie unterstützen in der Küstenprovinz Koh Kong die Dorfgemeinschaften bei der schonenden Nutzung ihrer natürlichen Ressourcen, der langfristigen Existenzsicherung und der Verbesserung des Lebensstandards. Dazu gehört auch, in der Dorfgemeinschaft entstehende Konflikte – oft noch Auswirkungen der langjährigen Gewalt – konstruktiv zu bearbeiten und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

So hilft Ihre Spende

Leisten Sie Ihren persönlichen Beitrag für eine gerechtere Welt! Unterstützen Sie die Arbeit der Quäker durch eine Spende.